07143 208 76 46

Ohrkerzentherapie

Die Ohrkerzentherapie ist ein klassisches Ausleitungsverfahren und wird zur unterstützenden Therapie bei wiederkehrenden Krankheiten des lymphatischen Rachenrings und verminderter Immunabwehr eingesetzt.

Die Ohrkerze besteht aus naturbelassenem Leinengewebe, welches mit Bienenwachs und Bienenhonigextrakt getränkt ist.

Nach Entzünden der Ohrkerze entsteht ein leichter Unterdruck, welcher Vibrationensreize vom Trommelfell ausgehend über die Eustachische Röhre (Verbindung zwischen Mittelohr, Nase und Rachen) bis hin zum lymphatischen Gewebe der Gaumenmandeln sendet. Die dabei entstehende Wärmeentwicklung wirkt sich zudem positiv auf die Nasennebenhöhlen aus.

Das Therapieverfahren hat eine Anwendungsdauer von ca. 15 Minuten pro Ohr. Es werden immer beide Ohren behandelt.

Im Anschluß an die Ohrkerzentherapie erfolgt eine zehnminütige Nachruhezeit. Auf Wunsch erfolgt diese unterstützend mit einem warmen Moorkissen im Nackenbereich.

Empfohlene Anwendungsgebiete:

  • geschwächtes Immunsystem durch ständige Erkältungskrankheiten
  • Kopfschmerzen
  • Ohrgeräusche
  • Stressabbau
  • Lymphstau im Hals- und Rachenbereich
  • Migräne

Kontraindikationen:

  • perforiertes Trommelfell
  • eitrige, entzündliche Prozesse
  • Pilzinfektionen im äußeren Gehörgang

Therapiedauer und Kosten:

  • 40 Minuten (inkl. 10 Minuten Nachruhezeit) 38,- Euro
  • Ohrkerzen 3,50 Euro/Stück
  • Aufpreis für Moorkissen 10,- Euro